Hrvatski English Deutsch
  • Ferienhaus Hygge Hill ****

    Ihre Traumferien!

  • Krapinske Toplice

    KRAPINSKE TOPLICE LEKS

    Es gibt eine Theorie, dass die Thermalquellen von Krapinske Toplice seit der Antike bekannt und genutzt wurden, und dass der Ort Krapinske Toplice damals Aquae Vivae genannt wurde. Die erste Erwähnung von Krapinske Toplice stammt aus dem Jahr 1334 und am Anfang des 18. Jahrhunderts war Krapinske Toplice der bekannteste Badeort im damaligen österreichisch-ungarischen Raum.

    Die wahre Blüte von Krapinske Toplice wird im Jahr 1859 erlebt, als der bekannte Einzelhändler Jakov Badl bestehende Anlagen kauft und neue Bäder (Jakobs, Marijas und Folksbad) baut. Außerdem werden ein Hotel, ein Spa, ein Restaurant (Bellevue) gebaut und die Parks und Promenade gebildet. Aus diesem Grund wird Krapinske Toplice zum Lieblingsbadeort der österreichisch-ungarischen Elite. Zur Qualität des damaligen touristischen Angebots von Krapinske Toplice gehört die Tatsache, dass sie 1882 und 1885 auf internationalen Ausstellungen die Goldmedaille für touristische Qualität gewonnen haben. In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde ein Badekurort gegründet, der zehn Jahre später in Das Krankenhaus für rheumatische Erkrankungen und Rehabilitation umgewandelt wurde.

    Krapinske Toplice.
    Ein moderner Durchbruch im Gesundheitswesen hat in der Rheumatologie-Abteilung begonnen, um die Aktivitäten auf Orthopädie, Neurologie und Kardiologie auszuweiten. Am Ende des 20. Jahrhunderts wurden zwei neue Krankenhausgebäude errichtet. Diese Einrichtung wird seit 1994 unter dem Namen Spezialkrankenhaus für medizinische Rehabilitation von Krapinske Toplice geführt. Nach der Unabhängigkeit der Republik Kroatien wurde der Ort Krapinske Toplice zum Zentrum privater Investitionen in die Gesundheitsfürsorge. So wurde im Jahr 1996 Magdalena gegründet, die erste private Klinik in Kroatien, und 2008 wurde ein orthopädisches Krankenhaus Akromion eingerichtet. Das hyperthermische Mineralwasser ist ein Geschenk der Natur für Krapinske Toplice. Der Wasserpark Aquae Vivae  verfügt über eine natürliche Fußbodenheizung und hat keinen CO2-Ausstoß in der Umwelt. Er ist ein Freund der Umwelt gemäß dem Slogan von Jakob Badl aus dem Jahr 1862: "Diene zu Ehren der Heimat und zum Wohl der Menschheit".